Side Left

Geldgeschenke

Geldgeschenke scheinen oftmals die ultima ratio zu sein, wenn es darum geht, die eigene Ideenlosigkeit zu bekämpfen. Dabei bietet gerade Geld als Geschenk vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung, eben weil es so variabel einsetzbar ist.
Geldgeschenke bieten großen gestalterischen Freiraum, vor allem, wenn man den entsprechenden Anlass und wiederum dessen zahlreiche Darstellungsmöglichkeiten berücksichtigt. Geld lässt sich formen und verstecken. Es lässt sich festkleben, anheften oder auch falten. Es muss nicht der fantasielose Umschlag mit Standard-Glückwunschkarte zum Geburtstag oder Weihnachten sein, in welchem der Beschenkte dann lieblos herein gelegte Scheine findet.
In erster Linie gilt es, sich mit der zu beschenkenden Person zu befassen: Welche Vorlieben, Hobbys hat er oder sie? Was ließe sich dazu gestalten und wie das Geld einbringen? Dabei geht es nicht unbedingt darum, sich an die Werkbank zu stellen oder einen Töpferkurs zu besuchen, um selbst gebastelte Geldgeschenke gestalten zu können. Auch mit geringerem Aufwand lassen sich Geldgeschenke basteln, die viel an persönlicher Note widerspiegeln.
Sicher sind aufwändig gefaltete Banknoten ein einzigartiger Blickfang, doch im Endeffekt kommt es auf den Kontext an, in welchen die Scheine eingebunden sind. Daher einige Anregungen zu verschiedenen Anlässen:

-Besteht jemand beispielsweise den Führerschein, so lässt sich eine Straße auf Pappe nachbilden, die als Verkehrsschilder Geldscheine hat.

-Hat jemand Geburtstag und treibt gerne Sport, können Hanteln mit Geldscheinen umwickelt werden.

- Zu beinahe jedem Anlass können Schirme mit daran hängenden Geldscheinen verschenkt werden, mit einem Begleittext in Form von: Ein warmer Geldregen.

-Als Hochzeitsgeschenk können Geldscheine zu zwei ineinander verwobenen Ringen (mithilfe von dünnem Draht) verschenkt werden.

-Feiert jemand seinen Einzug in die neue Wohnung, sind Geldscheine in Salzstreuern eine nette Überraschung

-Geldscheine können so gefaltet und hintereinander in einen Bilderrahmen gelegt werden, dass nur Nullen zu sehen sind. Mit einem beschreibenden Text wie z.B. ‚Kein Nullsummenspiel’ kann dies ein sehr originelles Geldgeschenk sein.

Ein Geldgeschenk ist auch zur Kommunion ein häufiges Geschenk, da es doch Kommunionskind erlaubt, genau das zu kaufen, was es auch möchte.

-Geld lässt sich an die Innentaschen alter Hosen mit der Beschreibung ‚Niemals mehr leere Taschen’ heften. -Geldscheine können entsprechend gefaltet zu einem Blumenstrauß gebunden werden

-Münzen lassen sich vermischt mit Schoko-Golddukaten am Boden einer Schatzkiste verstecken, beispielsweise als Hochzeitsgeschenk unter dem Motto: Endlich habt ihr euren Schatz gefunden!

-Geld kann eingescannt, ausgedruckt und zu einem Puzzle zerschnitten werden, welches der/die Beschenkte dann zusammensetzen muss und erst dann die wirklichen Scheine bekommt.

- Geldscheine können mit Draht aneinander befestigt und zu einer Art Heiligenschein mit der Bemerkung ‚Ein Geldsegen’ modelliert und verschenkt werden.

Insgesamt ist also festzuhalten, dass Geldgeschenke keineswegs langweilig sein müssen, denn mit ein wenig Fantasie und dem entsprechenden Bezug zum Anlass, können Geldschenke sich lohnen.