Side Left

Geschenke selbst verpacken

Durch eine besondere Verpackung wird jedes Geschenk zu einem Highlight. Das Wichtigste hierbei ist ein edles und hochwertiges Geschenkpapier, das sich gut verarbeiten lässt und einen edlen Ausdruck verleiht. Besonders festlich wirken Lackpapiere in kräftigen dunkleren Farben (rot, blau, schwarz, grün) sowie in gold und silber, entweder unifarben oder mit Ornamentmuster. Für kleinere Geschenke eignen sich auch schöne Seidentücher als Verpackung.

Eine weitere Möglichkeit, Geschenke selbst zu verpacken, sind schöne Geschenkboxen oder Dosen. Sie können für die Aufbewahrung des Geschenks dienen, wenn es gerade nicht benutzt wird, z.B. können silberne Serviettenringe in einer schönen silbernen Schmuckdose verschenkt und darin auch aufbewahrt werden. Boxen gibt es aus den verschiedensten Materialien, von Blech über Karton bis hin zu Stoff. Blechdosen gibt es in allen möglichen Ausführungen fertig zu kaufen. Kartonboxen sind meist mit schönem Papier oder edlem Stoff überzogen oder lackiert, teilweise sogar in Ornamentmuster beflockt, das eine besondere Optik bietet. Auch ein Drahtkorpus, der mit Chiffon oder Seide bespannt ist, kann später weitere Verwendung als Dekoration finden.

Geschenke selbst verpacken und zusätzlich mit seinem Mitbringsel Aufmerksamkeit erwecken. Eine außergewöhnliche Verpackung wertet die ausgedachte Überraschung noch einmal auf.

Für ausgefallene oder besonders drapierte Geschenke, die so verpackt werden sollen, dass das Geschenk bestaunt werden kann, ohne die Verpackung entfernen zu müssen, ist Klarsichtfolie die beste Verpackungsart. Großzügig um das Geschenk gebunden, unterstützt Klarsichtfolie den besonderen Ausdruck des Geschenks.

Eine persönliche Note bekommt ein Geschenk durch eine selbst hergestellte Verpackung. Dies kann ein Seidentuch aus Handarbeit sein, Geschenkpapier mit selbstgemaltem Muster, Boxen aus Karton, die mit Serviettentechnik, Farbe und Glitzersteinen verziert wurden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Idealerweise ist die Verpackung auf das Geschenk selbst abgestimmt und greift das Thema des Geschenks aus. Ein Gutschein für ein Essen beim Lieblingschinesen wirkt ausgefallener, wird er nicht in einem normalen Umschlag überreicht, sondern in einer Bambusmatte, in die der Gutschein samt einem Paar Essstäbchen eingerollt ist.

Bei der Verpackung sollte aber nicht nur auf das Verpackungsmaterial geachtet werden, sondern auch auf die Schleife. Sie ist der Blickpunkt bei der Verpackung und darf gern großzügig gestaltet werden. Am besten geeignet sind verschiedene, farblich aufeinander abgestimmte Bänder aus Stoff und Spitze, die übereinander gebunden werden. Eine große, doppelt gelegte Schleife gibt den letzten Schliff. Ein kleiner Geschenkanhänger mit einem persönlichen Gruß rundet das Bild ab.

Ein Geschenk aufwendig selbst zu verpacken zeigt dem Beschenkten, dass dieses Geschenk von Herzen kommt und mit Liebe geschenkt ist.

So lässt sich Schmuck sehr gut in kleinen Schmuckkästchen verpacken, Eintrittskarten in einem Bilderrahmen mit Fotos der Location und Ausschnitten des Auftritts, zwei Espresso-Gedecke auf einem kleinen Silbertablett, Geld für den Führerschein im Kofferraum eines Spielzeugautos, ein Wochenendtrip nach London als Gutschein in einer Miniatur-Telefonzelle, eine edle Brosche in einem passenden Seidentuch.

Das teuerste Geschenk wirkt uninteressant in billigem Papier, das einfachste Geschenk wird durch edle Verpackung zum besonderen Highlight.